Letztes Heimspiel vor dem World Music Contest

Der WorldMusicContest im niederländischen Kerkrade ist gewissermaßen das "Olympia" der sinfonischen Bläsermusik: Der Wett- bewerb findet im Turnus von vier Jahren statt und lädt die besten Blasorchester der Welt zum internationalen Kräftemessen ein. Insofern ist es durchaus ein Privileg, dass die Mannheimer Bläserphilharmonie nun schon zum vierten Mal ihr Können unter Beweis stellen darf. Bevor sich die vielen Stunden intensiver Probenarbeit am 20. Juli vor der renommierten Jury hoffentlich bezahlt machen, präsentiert das Orchester die Wettbewerbsstücke dem Mannheimer Publikum im Sommerkonzert am 14. Juli.

Johan de Meijs "Extreme Beethoven" erweckt nicht grundlos die Assoziation einer sportlichen Höchstleistung - es ist das Pflichtstück beim WMC, das jedes Orchester der ersten Division vortragen muss. Die Schwierigkeit liegt vor allem darin, die vielen übereinander geschichteten Themen aus Werken von Ludwig van Beethoven so vorzutragen, dass der Hörer die einzelnen Motive erkennt. Neben dem Eroica-Thema und dem türkischen Marsch warten weitere bekannte Beethoven-Ohrwürmer aus Klavierkonzerten und Sinfonien auf. Ein besonders Klangerlebnis bietet sich dem Publikum, wenn das Orchester von einer plötzlich in den Saal tretenden Marching- Band teils unterbrochen, teils begleitet wird. Das Wahlstück ist die Tondichtung "Angels in the Architecture" von Frank Ticheli und wurde von Dirigent Markus Theinert bewusst für den WMC ausgewählt. "Es zeigt die spezifische Begabung des Orchesters, eine komplexe, aber dennoch geordnete Struktur schlüssig erklingen zu lassen", so Theinert. In dem Stück wird der Kampf zwischen guten Engeln und dunklen Mächten thematisiert. Um dies musikalisch umzusetzen, greift der Komponist zu ungewöhnlichen Mitteln und Instrumenten: So werden ein summendes Orchester, der engelsgleiche Gesang einer Sopranistin, heulende Röhren und sirrende Wassergläser die Atmosphäre des Stücks unterstreichen.

Neben der Mannheimer Bläserphilharmonie wird auch das Jugendblasorchester der Mannheimer Bläserphilharmonie im Sommerkonzert auftreten. Unter der Leitung von Rebekka Wahl wird es unter anderem Werke von Philip Sparke und André Waignein darbieten.

Konzertbeginn ist um 19 Uhr in der Aula des Karl-Friedrich-Gymnasiums Mannheim (Eingang über Schulhof auf der Gebäuderückseite). Der Eintritt ist frei.

Termine

10
Dez

Nikolauskonzert 2017

Sonntag, 

17:00 Uhr, Mozartsaal des Mannheimer Rosengartens

18
Mär

Rosengartenkonzert 2018

Sonntag, 

17:00 Uhr, Mozartsaal des Mannheimer Rosengartens

16
Jun

Aufwind 2018

Samstag, 

ganztägig, Aula des Karl-Friedrich-Gymnasiums in Mannheim