Reisen

Neben der regelmäßigen Teilnahme an Wettbewerben und Festivals in verschiedenen Ländern Europas stehen immer wieder Konzertreisen auf dem Programm der Mannheimer Bläserphilharmonie. Dabei spielt neben der Bekanntmachung der sinfonischen Bläsermusik auch der musikalische Austausch mit anderen Orchestern im jeweiligen Gastgeberland eine große Rolle.
 

China (2019)

In gigantischen Konzertsälen wie der Konzerthalle der Verbotenen Stadt in Peking, der Changsha Music Hall oder dem Fuzhou Grand Theater zu spielen, war für das Orchester eine äußerst gewinnbringende Erfahrung. Das Open Air Konzert im Amphitheater des Hangzhou Grand Theater bildete als neunte und letzte Station in Fernost einen würdigen Abschluss der Tour. Während der Freizeit zwischen den Konzerten wurden bekannte Sehenswürdigkeiten wie die Große Mauer, die Verbotene Stadt, der Bund in Shanghai und verschiedenen Tempelanlagen besichtigt. Auf dem Programm stand neben Strawinskys Feuervogel-Suite auch das Konzert für Bassposaune von Lucian Beschiu, welches eigens für die Tournee komponiert worden war.

Italien (2016)

Auf der Konzertreise Richtung Italien bereiste die Mannheimer Bläserphilharmonie die Auftrittsorte Illertissen, Neuburg an der Donau sowie Toblach in Südtirol. Zum Abschluss wurde die ehrwürdige Aula der Universität in Bologna zum Klingen gebracht.

Hier der ausführliche Artikel zum Nachlesen.

China (2004)

Bei insgesamt acht öffentlichen Konzerten in den Städten Shanghai, Wuxi, Zhenjiang, Nanjing, Qingdao und Beijing konnte die Mannheimer Bläserphilharmonie bei ihrer bislang größten Konzert-Tournee viele tolle Erfahrungen sammeln. Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehsender berichteten chinaweit über unseren Besuch, aus Deutschland wurde das Orchester von einem Team des Rhein-Neckar-Fernsehens begleitet, der Mannheimer Morgen berichtete jeden Tag über die aktuellen Aktivitäten des Orchesters.  Höhepunkt der China-Tournee 2004 war das Abschlusskonzert in der Konzerthalle der Verbotenen Stadt in Beijing.

Japan (1999)

Mit den Stationen Maebashi, Tokio, Kawasaki, Imabari, Osaka und Kyoto führte die Konzertreise im Jahr 1999 quer durch Japan. Das Orchester gab sechs Konzerte mit jeweils mehr als 1000 begeisterten Besuchern und bekam die seltene Gelegenheit, bei Familien japanischer Orchestermitglieder zu wohnen.

Frankreich (1997)

Auf Einladung der Association Départementale pour le Développement Musical de Loire-Atlantique, die jährlich ein ausländisches Orchester für französische Musikstudenten zu sich in die Bretagne einlädt, gab die Mannheimer Bläserphilharmonie - damals noch Sinfonisches Jugendblasorchester Mannheim - Konzerte in Pornic, Chateaubriant und Nantes.

USA (1996)

"Von Atlanta zu den Niagarafällen" – unter diesem Motto stand die dreiwöchige Tournee durch den Osten der USA, die von Atlanta über Washington und Buffalo nach Boston führte. Das Orchester gab acht Konzerte, oft gemeinsam mit amerikanischen Wind Bands. Höhepunkt der USA-Tournee war das Konzert in der Boston Symphony Hall.

Termine

29

Rosengartenkonzert 2020

Sonntag, 

29. März

11:00 Uhr, Rosengarten Mannheim

20
Jun

Aufwind-Wettbewerb

Samstag, 

Karl-Friedrich-Gymnasium Mannheim

01
Jul

Auftritt Jugendblasorchester

Mittwoch, 

19 Uhr

Park der Heinrich-Vetter-Stiftung

Goethestraße 13, 68549 Ilvesheim

Newsletter

Geben Sie Ihre Mailadresse ein, um unseren 4x pro Jahr erscheinenden Newsletter zu abonnieren. Mit dem Absenden Ihrer Adresse bestätigen Sie die Kenntnisnahme unserer Datenschutzerklärung.

Tickets

Die Karten für unsere Konzerte sind erhältlich

Mitspielen

Du hast Interesse bei der Mannheimer Bläserphilharmonie oder dem Jugendblasorchester mitzuspielen? Hier findest du weitere Informationen.

Spenden

Unterstützen Sie die Mannheimer
Bläserphilharmonie mit einer Spende.